Über uns

ÖSG Viktoria 08 Dortmund

Die Östliche Sportgemeinschaft Viktoria 08 Dortmund, entstand aus der Straßensportgemeinschaft “Untere Kaiserstraße, Roonstraße, von-der-Tann Straße” im Jahre 1908. Seit dieser Zeit, bietet der Verein Sportmöglichkeiten in der Östlichen Innenstadt und Körne an.

Aktuell besitzt die Fußballabteilung folgende Mannschaften:

1. Seniorenmannschaft
2. Seniorenmannschaft
3. Seniorenmannschaft

Minikicker-Trainingsgruppe

Die Heimspiele trägt der Verein auf dem Kunstrasenplatz an der Lippstädter Straße aus.
Neben dem Fußballsport bietet der Verein auch noch Handball, Boxen, Tischtennis und Gymnastik an.

An- und Abmeldungen

Mitzubringen bei Neuanmeldungen:

Orginal Geburtsurkunde oder beglaubigte Kopie
Passbild, versehen mit Namen und Geburtsdatum

Bei Vereinswechsel:

Den Spielerpass vom alten Verein, mit Abmeldung und Freigabe auf der Passrückseite.
Ein Passbild mit Namen und Geburtsdatum hintendrauf.

Abmeldungen nur per Einschreiben
mittels Postkarte an:

Julian Kiszka
ÖSG Viktoria 08 Dortmund
Johannesstr. 30
44137 Dortmund


Historie

2009 – Umbau des Ascheplatzes “Lippstädter Straße” in einen Kunstrasenplatz

2005 – Ausrichter bei der Endrunde der Fußballhallenstadtmeisterschaft

2004 – Ausrichter bei der Endrunde der Fußballhallenstadtmeisterschaft

1960 – Das erste Tor auf der neuen Anlage erzielte H.-D. Krüger für die A-Jugend

1960 – Neubau des Sportplatzes an der “Lippstädter Straße”

1948-1949 – Spiele gegen FC Schalke 04 und Erkenschwick

1945 – Der Verein bestand aus folgenden Abteilungen: Fußball, Handball, Boxen und Leichtathletik

1945 – Vereinsumbenennung in “Östliche Sportgemeinschaft Viktoria 08 e.V. (kurz: ÖSG Viktoria 08)”

1945 – Anschluss der Boxfreunde 31 Körne an den Verein

1928 – Neuer Sportplatz “Am Zehnthof”

1928 – Verlust des Sportplatzes “Lippstädter Straße”

1921 – Einweihung des Sportplatzes mit dem Endspiel um die Westdeutsche Meisterschaft zwischen dem Dortmunder Sportclub 95 und Buer-Erle

1920 – Bau eines neuen Sportplatzes in Eigenleistung an der Lippstädter Straße durch Heinz Lang, H. Schulze und Ferdinand Vörtmann

1919 – 1. Vorsitzender: Otto Lünstroth

1919 – Vereinsumbenennung in “Östlicher Spielverein Viktoria 08”

1910 – Aufnahme in den Westdeutschen Spielverein unter dem Namen “Östlicher Spielverein”

1908 – Der Sportplatz (“Bolzplatz”) befand sich zwischen Roonstraße und von-der-Tann-Straße

1908 – 1. Vorsitzender: Fritz Nübel

1908 – Gründung des “Östlichen Spielverein” aus der Straßensportgemeinschaft “Untere Kaiserstraße, Roonstraße, von-der-Tann Straße”


Erfolge

2015-2016 – Aufstieg in die Kreisliga A

2014-2015 – Endrundenteilnahme Hallenstadtmeisterschaft

2012-2013 – Aufstieg in die Bezirksliga

2010-2011 – Aufstieg in die Bezirksliga

2006-2007 – Finalist bei der Hallenstadtmeisterschaft

2000-2001 – Aufstieg in die Bezirksliga

1978-1979 – Aufstieg in die Bezirksliga

1975-1976 – Aufstieg in die Kreisliga A

1967-1968 – Kreispokalsieger (3:1 gegen BV Brambauer)

1960-1961 – Aufstieg in die Landesliga

1958-1959 – Aufstieg in die Bezirksliga

1921-1922 – Aufstieg in die Gauliga